Seelsorgeteam

Kontakt zu den Seelsorger*innen

Pastor Thomas Kuhl | Tel. 02238-6187 | Email:

Pfarrvikar Thomas Iking I Tel. 02238 – 52459 I E-Mail: thomas.iking@erzbistum-koeln.de

Pfarrvikar Andreas Luckey I Tel.: 0179 - 7281399 I E-Mail:

Pfarrvikar Bonifatius Müller I Tel.: 02238 - 920 858 I E-Mail:

Seelsorgerin Sr. Elke Stein | Email:

Seelsorgerin Andrea Strickmann | Mobil: 0178 23 63 042 I Email:

Seelsorgerin Gundula Dinter | Tel. 02238-6812 | Email:

Pfarrer Matthias Balg (Seniorenheim) | Tel. 0170-9361979 | Email:

Ehemalige Engagementförderin Janine Schiller  | Tel. 02238-4684431 | Email:

Abkürzungen:   AS (Pfarrbezirk „Am Stommelerbusch“, mit den Gemeinden B, H, M) I B (St. Bruno, Stommelerbusch) I H (St. Hubertus, Sinnersdorf) I M (St. Martinus, Stommeln) I KD (Pfarrbezirk „St. Kosmas und Damian“)

Pastor Thomas Kuhl

Pastor Kuhl im Messgewand

Ich heiße Thomas Kuhl, bin kath. Priester und komme gebürtig aus dem Neusser Süden. Aufgewachsen bin ich in meinem Heimatort Hoisten. Meine kirchlichen Wurzeln stammen aus der Messdienerarbeit. 

In Sankt Kosmas und Damian bin ich der leitende Pfarrer und wohne im Pfarrhaus. Ich feiere in unserer Pfarrkirche die Messen, leite Gottesdienste wie etwa Andachten für die unterschiedlichsten Altersklassen, sowie Anlässe und spende die Sakramente. Ich nehme dabei vielfältige seelsorgliche Tätigkeiten wahr und begleite Menschen in ihren ganz eigenen freudigen, wie traurigen Momenten ihres Lebens. Außerdem verwalte und leite ich die Pfarrei und koordiniere die verschiedenen Gemeindeaktivitäten und bin Ansprechpartner für alle ehrenamtlich Tätigen. Ich stehe dem Kirchenvorstand vor, wirke im Pfarrgemeinderat mit und koordiniere das Pastoralteam.

Bei all dem gilt es die frohe Botschaft der Bibel und der kirchlichen Lehre weiterzugeben und Menschen dort anzusprechen, wo sie gerade Zuspruch brauchen. Insbesondere bin ich für die Kommunionvorbereitung zuständig und werde dabei vom EKK-Team unterstützt. Ich stehe als Präses einigen unserer Gruppierungen vor. Besonders liegen mir die jungen Familien, die Kinder und unsere Jugendlichen am Herzen. 

Meine Vision für Kirche: Den unterschiedlichsten Menschen ein Zuhause zu schenken, wo es Möglichkeiten der Begegnung untereinander und auch mit Gott gibt. Kosmas und Damian, die beiden Brüder, stehen dabei für Familie und der Bereitschaft Not zu lindern und Gemeinschaft zu stiften. Sie wirkten unter den Menschen und über allem steht der Schutz und der Segen Gottes.

Ansprechpartner für:

Barbarastiftung:  Kuratorium

BDKJ Ortsrunde (KD)

Bestatter:innen (Koordination)

Dienstgespräche (Koordination)

Erstkommunion (KD)

Gemischter Chor Pulheim (Präses)

Gremien: KV und PGR

Himmlische Töchter (KD)

Kirchenchor (H) (Präses)

Kolping (KD) (Präses)

Küster:innen und Hilfsküster:innen (Ansprechpartner)

Messdiener:innen (KD)

Schulgottesdienst: KGS Buschweg

Schützen (KD, M, Bezirk) (Präses)

Sternsinger (KD)

Beisetzungen: Mittwoch

Pfarrer Thomas Kuhl | Escher Str. 4 - 50259 Pulheim | Tel. 02238-6187 | Email:

Pfarrvikar Thomas Iking

Mein Name ist Thomas Iking. Ab Herbst 2021 gehöre ich zu dem sich neu zusammenfindenden Seelsorgeteam um Pfarrer Kuhl.

Geboren wurde ich 1958 in Mönchengladbach und begann nach Abitur und Wehrdienst im Jahr 1978 mit dem Studium der Kath. Theologie und Germanistik an der Universität Bonn mit dem Berufsziel, Lehrer zu werden. Nach bestandenem Staatsexamen ging ich dann allerdings nicht ins Referendariat, sondern trat in das Bonner Theologenkonvikt Collegium Albertinum ein und wurde, nach weiteren Studien am Priesterseminar in Köln, 1988 zum Priester geweiht.

Die folgenden sechs Kaplansjahre verbrachte ich zunächst in Bergheim-Fliesteden und Bonn-Duisdorf.  Im Jahr 1994 wurde ich zum Schulpfarrer am Erzbischöflichen Sankt-Adelheid-Gymnasium in Bonn-Pützchen ernannt und war dort bis zum Sommer 2000 tätig, als mir die Leitung der Brühler Pfarrei St. Margareta übertragen wurde, zu der mit der Zeit die weiteren Innenstadtgemeinden St. Stephan, St. Heinrich und die Schlosskirche St. Maria von den Engeln hinzukamen. 2009 wurde ich schließlich Pfarrer an St. Stephan und St. Laurentius, St. Albertus Magnus und St. Thomas Morus in Köln-Lindenthal, wo ich die letzten 12 Jahre gearbeitet habe.

Von dort breche ich nun nach Pulheim auf, unterstützt von Frau Anna Wellhausen, die sich seit vielen Jahren – neben ihrer Tätigkeit als Leiterin einer Kindertagesstätte – auch um meinen Haushalt kümmert. Derzeit bewohnen wir das geräumige Pfarrhaus von Lindenthal, wo auch mein Flügel gut Platz fand, an dem ich zur Entspannung gern klassische Musik spiele, mich gelegentlich aber auch als Barpianist (“Play it again, Sam!“) versuche. Gern bin ich als Radfahrer und Schwimmer unterwegs.

Auf meine neuen Aufgaben in Pulheim freue ich mich sehr und hoffe, hier alsbald ein neues Zuhause zu finden.

Thomas Iking 

Ansprechpartner für:

Familienzentrum und KiTas (KD)

Firmung (KD)

Grundschulen (KD) (Koordination)

Kfd (KD)

Kinderkirche (KD) (Kleinkindergottesdienst, Familienmesskreis)

Kirchenchöre (B, M) (Präses)

Kirchenmusik im Sendungsraum (Koordination)

LitStommeln

Prävention (KD, Koordination)

Schulgottesdienste: KGS Barbaraschule, KGS Kopfbuche, Marion-Dönhoff Realschule

Beisetzungen: Donnerstag

Pfarrvikar Thomas Iking I Tel. 02238 – 52459 I E-Mail: 

Pfarrvikar Andreas Luckey

Ansprechpartner für: 

Familienzentrum und KiTas (AS)

Firmung (AS)

Jugend: Messdiener:innen, Pfadfinder:innen (H) (Kurat)

Kinderkirche (AS) (Kleinkindergottesdienst, Familienmesskreis)

POGO: Vernetzung

Schützen (H) (Präses)

Schulgottedienste: GGS Horionschule (H), Christinaschule (M) Sternsinger (H)

Beisetzungen: Freitag

Pfarrvikar Andreas Luckey I Tel.: 0179 - 7281399 I E-Mail: 

Pfarrvikar Bonifatius Müller

„Ich kenne Pulheim leider gar nicht, freue mich aber drauf“, sagt Müller. Er wurde 1959 in Köln-Lindenthal geboren und auf den Vornamen Rolf getauft. In Sülz wuchs er auf. Zunächst absolvierte er eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, „ich bin Experte für Eisenwaren und Werkzeuge.“ 1978 trat er in den Benediktinerorden ein, wurde später Mitglied des Konvents auf dem Siegburger Michaelsberg. Am 11. Juli 1988 folgte seine Priesterweihe. Nach einer Station in Leverkusen-Opladen erhielt er eine Pfarrstelle auf der Insel Frauenchiemsee, „da wäre ich am liebsten 1000 Jahre geblieben“, sagt er lachend. Schließlich landete er in der Pfarrei Lohmar. „Das Angebot, nach Pulheim zu gehen, kam überraschend“, gibt Müller zu. Er fühlte sich in Lohmar wohl und bestens integriert. „Aber wenn noch einmal etwas Neues beginnen - dann jetzt.“ Er wird die Wohnung über dem Pfarrbüro Stommeln beziehen, in der Pfarrer Hittmeyer elf Jahre lang lebte. Müller will nichts überstürzen: „Ich möchte erst einmal ankommen.“ Der Frust, den viele Gemeindemitglieder inzwischen wegen der Kirchenkrisen befallen hat, ist ihm auch aus Lohmar bekannt. Er will trotzdem nach vorn schauen. Mit richtungsweisenden Ansagen von der Kanzel hat er es nicht so, „das ist nicht mehr zeitgemäß. Ich war immer gern mit Leuten zusammen und möchte deshalb viel lieber mit den Pulheimern gemeinsam etwas Neues entwickeln.“ Sein Motto in der Coronakrise: „Es geht darum, die Freude am Leben nicht zu verlieren. So geht Zukunft. Davon bin ich fest überzeugt.“

Rolf-Herbert Peters (Text: Pfarrbrief Stommelerbusch 2021)

Ansprechpartner für:

Erstkommunion (AS)

Kfd (M, H)

Kleiderstube in Stommeln (kfd)

Pfarrcaritas (M)

Sternsinger (M, B)

Beisetzungen: Dienstag

Pfarrvikar Bonifatius Müller I Tel.: 02238 920 858 I E-Mail:

Sr. Elke Stein TC

Sr. Elke Maria Stein TC

In Bonn geboren und aufgewachsen begegnete ich über die Amigonianer in der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit den Schwestern Kapuziner-Terziarinnen von der Hl. Familie. Ihr Leben und Einsatz für Gott in der Nachfolge Jesu Christi, des Guten Hirten, nach dem Vorbild der Hl. Familie und des Hl. Franziskus, bewegte mich so sehr, dass ich entschied, mein Leben Gott zu weihen und als Seelsorgerin in dieser Gemeinschaft den Armen zu dienen.

Ein Leitwort für mein Leben ist das Motto des Bischofswappens unseres Gründers, Pater Luis Amigó y Ferrer (spanischer Kapuziner, * 17.10.1854, + 1.10.1934): „Der Gute Hirt gibt sein Leben für die Schafe.“ (Joh 10, 11). So verstehe ich mich als „Hirtenmädchen“ Jesu Christi und lebe mit Maria, der Muttergottes, und dem Hl. Josef, geführt vom Heiligen Geist, stets offen für die Zeichen der Zeit. Seit der Gründung unserer Ordensgemeinschaft im Jahr 1885 ist dies für uns Schwestern ein wesentliches Merkmal unseres Lebens und Wirkens.Zu meinen Hobbies gehören Musik, Sprachen, Natur, Menschen, ...


Ansprechpartnerin für:

KiTa – Gottesdienste (KD)

Sr. Elke Stein TC | Email:

Seelsorgerin Lic. theol. Andrea Strickmann

  • Klinik- und Gemeindeseelsorgerin
  • Theologin (Schwerpunkt: analytische Religionsphilosophie, aktuell Promotion an der LMU München)
  • Einige Jahre war ich auf überregionaler Ebene als Frauenreferentin tätig: als Diözesanreferentin für Frauenseelsorge im Bistum Essen und als Referentin für Frauenseelsorge in der Arbeitsstelle für Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz.

Schwerpunkte meiner pastoralen Tätigkeit (Teilzeitstelle) liegen in der Öffentlichkeitsarbeit, in alternativen liturgischen und gemeindlichen Angeboten einer lebensraumorientierten Seelsorge, in der Bildungsarbeit und der ökumenischen Zusammenarbeit.

Anprechpartnerin für:

Arbeitskreis Bildung

Arbeitskreis Eine Welt (KD)

BDKJ Ortsrunde (KD)

Eine Welt Laden

Homepage, Newsletter, Pfarrbrief (KD)

Hospiz: ökumenische Trauergottesdienste

Krankenkommunion (Ausbildung; Koordination)

Liturgie: Alternative Angebote von (Segnungs)gottesdiensten (KD)

Ökumene (KD)

Pfadfinder:innen (KD) (Kuratin)

Philosophisch-Theologischer Gesprächskreis

Schulgottesdienste: Geschwister-Scholl-Gymnasium

Andrea Strickmann |Mobil: 0178 23 63 042 I Email:

Seelsorgerin Gundula Dinter

Gemeindereferentin Gundula Dinter

Gundula Dinter, 1970 geboren und aufgewachsen in Neuss, aktiv in der Jugend meiner Heimatgemeinde Christ König, im Chor, als Messdienerin, Lektorin, aber auch in der offenen Jugendarbeit, immer mit Blick auf eine gerechte Welt für alle Menschen, innerhalb und außerhalb der Kirche. Nach dem Abitur und Praktikum bei der Caritas in der Altenhilfe folgte das Studium der Religionspädagogik & praktischen Theologie (1991-1995) in Paderborn. Anschließend Berufseinführung als Gemeindereferentin in Hochdahl und die erste Stelle in Wuppertal. Außerdem habe ich 11 Jahre in Hennef gelebt und gearbeitet. Seit 2011 lebe und arbeite ich als Seelsorgerin in Pulheim.

Ich bin vor allem für junge Familien zuständig. In meinen Arbeitsbereich gehören die Kleinkindergottesdienste und die Bücherei. Ich bin Ansprechpartnerin für die Ökumene, die Caritas und für einige weitere Gruppierungen. Außerdem bin ich die Ansprechpartnerin für Prävention.

Mein Herz schlägt besonders für die Unkonventionellen und Fernstehenden unserer Gemeinde. Für Kinder und Jugendliche und für Suchende, für neue Ideen, für Fantasie, für Menschen mit und ohne Handicap. Ich wünsche mir eine Gemeinde, die bereit ist für die Zukunft, die vertraut auf den Geist Gottes, sich leiten lässt, selbst Verantwortung übernimmt. Eine Gemeinde, die nicht in alten Strukturen verharrt, Menschen mit neuen Ideen Raum gibt zur Entfaltung und andere Meinungen toleriert.

Ansprechpartnerin für: 

Pfarrcaritas (KD)

Gemeindereferentin Gundula Dinter | Hackenbroicher Str. 7c - 50259 Pulheim | Tel. 02238-6812 | Email:

Pfarrer Matthias Balg

Mein Name ist Matthias Balg und ich wurde am 18.09.1958 in Köln – Lindenthal geboren. Aufgewachsen bin ich in Zülpich, wo auch meine Schullaufbahn stattfand. In meiner Jugend hatte ich keinen festen Kontakt zu unserer Pfarrgemeinde; dies änderte sich, als ich mich im Alter von 21 Jahren für Fragen des Glaubens interessierte und vom Vorbild unseres Pfarrers Heribert Bauer (+ 1988) sowie dem damaligen Kaplan Peter Berg sehr beeindruckt war. Dies führte dazu, dass ich mich im Winter 1979 dazu entschlossen hatte, Priester werden zu wollen. Als Sohn eines Arztes  habe ich schon früh den Entschluss gefasst, Seelsorger im medizinischen Bereich zu werden. Nach dem Studium der Theologie in Bonn und Trier wurde ich 1987 zum Priestergeweiht und trat meine Kaplanszeit in Velbert an. Aus verschiedenen Gründen wollte ich aber nach 2 Jahren ins linksrheinische Gebiet versetzt werden. So kam ich 1989 als Seelsorger ins Caritas – Seniorenzentrum  „Steinstraße“. Da es früher kein Konzept für Altenheim – Seelsorge gab, konnte ich hier meine eigenen Vorstellungen für meine Arbeit entwickeln: neben dem gottesdienstlich – sakramentalen Bereich sowie der Einzelsorge  (Ansprechpartner für Bewohner, Mitarbeiter und Angehörige) ist der Kontakt zur Gemeinde ein wichtiges Thema für meine Arbeit. Neben der Einladung an unsere Gemeindemitglieder zu unseren Gottesdiensten und der Gewinnung freiwilliger Messdiener für unsere Messen spielt seit 25 Jahren auch die Mitarbeit in der Firmvorbereitung eine wichtige Rolle.

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die Generationen in unsere Gemeinde immer mehr mit Respekt und Wertschätzung umgehen und dass die Verbindung zwischen unserer Einrichtung und unserer Pfarrei stärker ausgebaut wird.

Anprechpartner für:

Caritasverband: Verbindung zur KiTa (KD); Reisesegen

Hospiz: Besinnungstage

KAB (Präses)

Liturgie: Taufen; Trauungen, Beerdigungen (private Anfragen)

Notfallseelsorge

Seniorenheim

Pfarrer Matthias Balg | Johannissstr. 32 - 50259 Pulheim | Tel. 0170-9361979 | Email:

Ehemalige Ehrenamtskoordinatorin Janine Schiller

Ehemalige Ehrenamtskoordinatorin für Stommeln, Sinnersdorf und Stommelerbusch

Kölner Straße 74-76 - Tel. 02238/4784431  E-Mail:

Verantwortlich für die Homepage und den Newsletter im Pfarrbezirk Am Stommelerbusch

Webdesign by: Ideenglanz Pulheim